Prophylaxe | Parodontologie


Prophylaxe und Parodontologie

Zahnfleisch sieht schön aus, wenn es gesund ist. Mit regelmäßiger Prophylaxe vermeiden wir Erkrankungen des Zahnfleischs und sichern den Erfolg nach Parodontitis-Behandlungen. Wir helfen Ihnen zusätzlich mit Empfehlungen und Beratung, Ihre Pflege zu Hause zu optimieren und unbeabsichtigte, schädliche Einflüsse zu vermeiden. Dazu gehören Tipps zum effektiven Zähneputzen, Ernährungsberatung und Produktempfehlungen rund um die Pflege.

  • Prophylaxe für Kinder und Jugendliche – je nach Kind etwa ab 2 ½ bis 3 Jahren möglich
  • Erstprophylaxe mit Beratung für Erwachsene
  • Recall bzw. Nachsorge – der regelmäßige Check-up für Ihre Zahngesundheit

Eine Parodontitis liegt vor, wenn sich der Kieferknochen abbaut. Erfolgt keine Therapie, führt dies leider zum Verlust von Zähnen: sie lockern sich, da ihnen im wahrsten Sinne des Wortes der Halt verloren geht. Um die Behandlung einer Parodontitis möglichst effektiv zu gestalten, empfehlen wir ja nach Situation zusätzlich eine mikrobielle Analyse (Bakterientest). Denn in vielen Fällen sind Bakterien vorhanden, bei denen die mechanische Therapie allein nicht zum gewünschten Erfolg führt. In solchen Fällen wird vor der Behandlung getestet, ob eine zusätzliche Medikamentengabe erforderlich ist.

  • Parodontits-Therapie, ggf. mit mikrobieller Analyse (Bakterientest)
  • regelmäßige Recalls als Nachsorge nach abgeschlossener Parodontitistherapie